Die Teilnehmer

In der Zeit vom 01. Dezember bis zum 15. Dezember 2021 habt Ihr die Möglichkeit, kostenlos für das Projekt Eures Favoriten abzustimmen.

 

 

Förderverein Dorfgemeinschaft Ardey e.V.

Projekt teilen

Unser Projekt

Licht für das Dorfdreieck in Ardey!Dreh - und Angelpunkt des sozialen Zusammenseins in Ardey ist neben dem Dorfcafé „Buntes Sofa“ das Dorfdreieck. Ein ewiger Wermutstropfen ist jedoch die fehlende Stromversorgung, besonders in der dunklen Jahreszeit. Dieses Projekt gilt es nach fast 10 Jahren anzugehen, um den Missstand beheben zu können. Am Dorfdreieck lädt der Förderverein im Sommer zum Grillen ein. Bei Bratwurst und Lagerfeuer kommen in der Regel über vierzig Ardeyer und nutzen laue Spätsommerabende, um sich zwanglos zu treffen und sich auszutauschen. Doch nicht nur die regelmäßigen Nachbarschaftstreffen, sondern auch Ostereieraktionen, Adventsfenster und zahlreiche andere Veranstaltungen finden am Ardeyer Dorfdreieck statt. Im Laufe der Jahre, hat sich das Dorfdreieck zu einem beliebten Treffpunkt für alle Generationen etabliert. Aktivitäten im Außenbereich sind besonders wichtig während der Corona Pandemie, werden zurzeit aber wegen der mangelnden Stromversorgung ausgebremst. Das Budget des Fördervereins allein reicht nicht aus, um die Kosten für einen Stromanschluss am Dorfdreieck zu stemmen. Wir sind daher auf Fördergelder angewiesen.

Wer wir sind

Der Förderverein Dorfgemeinschaft Ardey e.V. gründete sich im November 2000. Ziel und Zweck der Gründung waren u.a. das kulturelle und soziale Leben der Gemeinschaft zu fördern und einen Bürgertreffpunkt für die Ardeyer zu schaffen und zu betreiben. Neben der Erstellung des Ardeyer Dorfdreiecks im Jahre 2012, konnte im Jahre 2016 der soziokulturelle Treffpunkt das Dorfcafé „Buntes Sofa“ seinen Betrieb aufnehmen. Im Jahre 2018 wurde den Ardeyer Kindern eine integrative Spielanlage am Dorfcafé übergeben.Im August 2019 wurde durch den Förderverein das Projekt der Nachbarschaftshilfe initiiert. Im Rahmen einer organisierten Nachbarschaftshilfe haben bürgerschaftlich engagierte Ehrenamtliche die Möglichkeit, Arbeiten zu übernehmen, um Mitbürgerinnen und Mitbürger im hauswirtschaftlichen Alltag zu unterstützen und/oder kleine handwerkliche Arbeiten auszuführen, die so geringfügig sind, dass kein Handwerksbetrieb sie übernehmen würde. Die 200 Fördervereinsmitglieder werden weitere zukunftsfähige Projekte auf den Weg bringen, um den dörflichen Zusammenhalt zu stärken und das Generationen übergreifende Miteinander zu fördern.